Das Geld anderer Leute - investiert in neumodischen Backwarenschund

Mood: müde, verwuschelt, dröge -__- // Music: nada

 

Auf die Schwemme von überflüssig-dämlich gelackmeierten Pseudo-Coffee-Shops gehe ich jetzt mal NICHT ein, stattdessen halten wir uns doch zur Abwechslung einmal die Machwerke deutscher Fast-Food-Bäcker genauer vor Augen.

Ich mein - was soll das eigentlich, dass sich die Bäcker in den Fuzos dieses Landes nicht mehr damit begnügen, frische, ordentlich belegte Brötchen herzustellen, sondern stattdessen lieber auf gepresste Plastikpizzen und andere gestampfte wie geschmacksneutrale Machwerke setzen?!

Ich geb's ja zu, auch ich habe mir heute so eine Mini-Möchtegern-Pizza gegönnt - weil es geregnet hat und nix besseres in fußmässig erreichbarer Nähe gewesen ist. Aber Leute, im Vertrauen: Das ist doch ales ein risen Scheiß-Fraß, was Ditsch & Co. uns da so tagtäglich an jeder dritten Straßenecke andrehen. Zu horrenden Preisen und kein Stück frisch, lecker, sättigend oder mit Verstand zubereitet ... sorry, ich muss los, der Kübel wartet ...

Daher mein unbeachteter Aufruf: Esst doch gleich 'nen Burger, statt euch damit rauszureden: Nein, ich ess doch kein Fastfood; ICH geh immer brav zum Bäcker und hol mir was Frisches ...

8.8.07 16:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de